RSS
11 Mär 2008

24 Stunden gegen Internetzensur

Author: Andreas | Filed under: WebLinks







Direkt zum Protest...
01 Mär 2008

Sturmschaden 2008

Author: Andreas | Filed under: LifeBlog
Nachdem wir im letzten Jahr beim Sturm Kyrill trotz offener Baustelle und frisch geschnittenem Fenster keine Schäden zu beklagen hatten, hat es uns in diesem Jahr voll erwischt.
Um 12.20 Uhr fegte eine Windböe von Sturmtief "Emma" unter unser Carport und hebelte die gesamte Abdeckung samt Kontralattung vom Untergerüst.
Der Wind war so stark, dass reihenweise die Dachlatten brachen und das gesamte Dach um ein paar Zentimeter versetzt wurde. Außerdem wurden so ziemlich alle Nägel aus den Balken gezogen. Ich hätte nie gedacht, dass der Wind zwischen den Häusern so eine Kraft entwickeln kann...
Eine weitere Böe klappte dann das gesamte Dach nach oben und die folgende schmiss es mit einer solchen Wucht zurück, dass ich dachte das nun alles in Trümmern liegt. Aber die Konstruktion hielt. Zum Glück hatte ich minuten vorher unser Auto aus dem Carport gefahren.
Eilig hab wir dann unsere Familie angerufen, die auch sofort kam. So konnten wir Stück für Stück trotz Sturm das Dach auseinanderschrauben uns so die gefahr eines erneuten "Abhebens" bannen.
Der Rest ist nun ein Fall für die Versicherung. Ich bin nur froh, dass nicht mehr passiert ist. Kleine Anekdote am Rand, während der ganzen Aktion schlief unser Sohn seelenruhig 2 Meter weiter in seinem Kinderbett. So einen tiefen Schlaf hätte ich auch gerne...
17 Jun 2007

Danke MSI! Teil 2

Author: Andreas | Filed under: Hard- & Software
Nachdem ich im Januar beim MSI Support drei Fehlermeldungen eröffnet hatte bezüglich meines damals neuen Mainboards MSI K8N Neo FSR V2.0 (7030) Rev 3.0. Hab ich bis heute keine Antwort erhalten. Daher hatte ich nach einem auch nicht besonders schnellen Mailwechsel mit Alternate dem Verkäufer des Boards, die Antwort erhalten, dass ich das Board einschicken würde und es im Rahmen der normalen Gewährleistung repariert werden würde.
Nachdem das Umbau- und Umzugs-Chaos dann langsam abnahm hab ich es geschafft das Board ende April auszubauen und einzusenden.


Am Samstag hab ich dann von Alternate mit dem Hinweis "Vorab zur unserer Entlastung" ein neues Board zugesandt bekommen.
Aus dem Hinweis entnehme ich mal, dass auch Alternate nicht in einer akzeptablen Zeit eine Antwort erhalten hat. Na ja, vielleicht bekommen wir alle ja im Januar 2008 ne Antwort ;-)

Nach dem Einbau des Boards musste ich dann Feststellen, dass das MSI LiveUpdate3 weiterhin das Award Bios das zu dem ganzen Totalausfall geführt hat auf dem Updateserver von MSI für dieses Board findet. Dieses mal hab ich mich aber gegen ein Bios-Update entschieden. Leider funktioniert der 1GB Riegel Speicher aber auch auf dem neuen Board nicht...
Danke MSI! Da bleibt nur zu sagen MSI - Mieser Service Inbegriffen...
27 Feb 2007

Wir sind drin...

Author: Andreas | Filed under: Umbau-Blog
... das war ja einfach ;-)

Nein, im ernst. Wir sind am letzten Wochenende umgezogen. Trotz einiger Ausfälle bei den Helfern haben wir es irgendwie geschafft unsere 85 m² Wohnung in unser 30 m² Wohnzimmer zu quetschen. Ok es hat alles sehr viel länger gedauert, weil wir nicht wie gehofft mit dem Haus fertig geworden sind. Es fehlen uns ca. 3 Wochen. Im Flur, im neuen Bad und im alten Bad liegen noch keine Fliesen. Pauls Zimmer hat noch keine Tür. Die Warmwasseraufbereitung läuft noch über den Durchlauferhitzer und es sieht aus wie auf dem Schlachtfeld, aber trotzdem haben wir viel geschafft. Schlafzimmer, Paul's Zimmer, Küche, Wohnzimmer, mein Büro und das Bügelzimmer sind fertig und nun mit unseren ganzen Sachen erstmal restlos überfüllt.
Jetzt geht es langsam daran, wieder Ordnung ins Chaos zu bringen und hoffentlich ist dann auch in ein paar Wochen der Umbau endgültig abgeschlossen.
Auch wenn ich zwischenzeitlich verzweifelt bin, bin ich jetzt echt froh es doch halbwegs geschafft zu haben. Jetzt muss "nur" noch die neue Ordnung Einzug halten.

Ein großes Dankeschön geht aber auf jeden Fall an unserer Familien die in den Tagen vor dem Umzug 24 Stunden am Tag geholfen haben um fertig zu werden und dafür sogar Urlaub geopfert haben. Ein zweites Dankeschön geht an die Helfer beim Umzug die unserer Tonnen von Möbeln von einer zur anderen Straßenseite geschafft haben. Ohne euch hätten wir das nicht geschafft.
Dafür gibt es irgendwann auch einen Einweihungsfeier! ...sobald wir wieder wissen, wo die Biergläser sind ;-)
01 Feb 2007

Umschulung zum Heizungsbauer - Part 1

Author: Andreas | Filed under: Umbau-Blog
Heute um 8 Uhr ging es los. Der Heizungs- und Sanitärbauer war da und hat mit mir den ganzen Tag damit verbracht die Abwasser- und Heizungsleitungen zu verlegen.
Nachdem wir uns langsam aneinander gewöhnt hatten, durfte ich auch selbstständig mit dem richtig großen Werkzeug hantieren und mir wurde assestierte, dass ich für einen Beamte ziemlich gut mit Werkzeug umgehen kann. Naja, bin ja auch im nicht-technischen Dienst ;-)

Bis zum Mittag war die neue Haupt-Abwasserleitung für das Bad unter der Decke im Flur und der Küche verlegt. Die Dusche und die Badenwanne waren bereits angeschlossen und der Spülkasten für die Toilette hing an der Wand. Nach dem Mittagessen haben wir dann die Heizung in Paul's Zimmer verlegt und angeschlossen.
Im laufe des Tages hab ich gelernt rohre zu flexen, die große Presszange zu bedienen und mit der Monster-Flex einen Schlitz in die Wand zu fräsen um die neue Warmwasserleitung in die Küche zu bekommen.
Die hinzugekommenen Elektriker haben den Flur und das zukünftige Badezimmer verkabelt.
Der Abend endete mit einem kleinen Unglück. Eigentlich wollten wir nur noch eben das 2. Loch für das Heizungsabwasser in den Keller bohren. Leider war unterm Betonboden noch eine Heizungsleitung versteckt die bei dem Versuch zum Springbrunnen wurde. Also wurde nach 10 Stunden harter Arbeit noch eine Notaktion nötig. Gemeinsam haben wir die gesamte Anlage entleert und das defekte Rohr durch ein Stück Aluminium-Verbund-Leitung ersetzt.
Nachdem das geschafft war, war dann endlich Zeit für den Feierabend. Ich hab dann den Weg von Couch über Dusche ins Bett genommen.
30 Jan 2007

Immer wieder Dienstags...

Author: Andreas | Filed under: Umbau-Blog
... scheint einfach alles schief zu gehen. Der Tag fing schon gut an. Nachdem ich die vollgepackte Mülltonne am Container vorbei gehievt hatte, hat die Müllabfuhr sie dann stehen lassen. Auch die Diskussion darüber, dass kein Bauschutt in der Mülltonne entsorgt wird, da ich eine entsprechenden Container in der Einfahrt stehen habe und nur die Dinge die nicht in den Bauschutt gehören in der grauen Tonne gelandet sind, hat an der Haltung meines Abfallentsorgungsbeauftragten in Orange nichts geändert. Dabei hatte ich vorher extra im Abfall-ABC der Entsorgungsbetriebe nachgelesen. OK, die Tonne war ziemlich schwer, was aber mehr damit zu tun hatte, dass ich dort die Scheibe aus dem zerbrochenen Türfenster entsorgt hatte und unten noch ein bisschen Bitumenpappe (was beides im Abfall-ABC steht).
Nachdem ich mich dann nochmals eingehend erst geärgert und dann mit der Abfallentsorgung beschäftigt hatte, bin ich über einen Link gestolpert der besagt, dass Sondermüll kostenlos einmal im Monat beim Schadstoffmobil abgegeben werden dürfen. Dort werde ich dann mal versuchen im Februar meine Reste Eternitplatte abzugeben. Der Link auf Eternitplatten im Abfall-ABC erzeugt natürlich einen 404er Fehler. Schon toll wenn man genau die Info die man sucht nicht bekommt. Mal gucken ob die Entsorgung beim Schadstoffmobil klappt...

Nach diesem "schönen" Tagesauftakt und nachdem ich die Tonne dann wieder in die Einfahrt gehievt hatte, hab ich dann beschlossen für die Leerung in 2 Wochen etwas vom Gewicht wieder aus der Tonne raus zu nehmen in der Hoffnung, dass sich der Abfallentsorgungsbeauftragte dann in der Lage sieht die Tonne einfach in den Müllwagen zu kippen. Ich bin mal gespannt...

Ansonsten war der Tag eigentlich recht unspektakulär. Meine Schwiegereltern haben abends endlich Ihr Bett aus dem Wohnzimmer geholt. Beim Abbauen ist mir dann auch aufgefallen, warum Sie es nicht selber abbauen sollten. Der Aufbauer hatte Mist gebaut und eine Schraube getötet. Das Metallgewinde was im Holzrahmen eigentlich verklebt sein sollte, war dank einer schräg eingeschraubten Schraube ausgebrochen und drehte mit. Super Voraussetzungen um die Schraube zu lösen. Wir haben dann das Problem umgangen indem wir die anderen Seitenteile demontiert haben. Jetzt sind auf jeden Fall im vorderen Wohnzimmer 4qm mehr platz, was sich schon bemerkbar macht.
Die Elektriker haben im Flur gewirbelt und dabei 2x das Kabel der Türklingel erwischt. Ansonsten gibt es bald glaube ich kein altes Kabel mehr im Untergeschoss.
Ein Highlight des Abends war dann noch die Verkabelung in der Garage. Dort hatte man konsequent auf Lüsterklemmen verzichtet und die Kabel einfach nur ohne Isolierband in der Dose zusammengedreht. Außerdem sind wir wieder über diverse Leitungen gestolpert die auf dem Massekabel den Strom für die Wechselschaltung führten. Diese wurden konsequent ausgetauscht.
Ich hoffe, dass bis zum Ende der Woche der Strom kein Thema mehr ist. Abgesehen davon, dass ich mittlerweile keine Lichtschalter mehr habe und die Beleuchtung durch herausdrehen der Birne Abendes ausschalten muss.
24 Jan 2007

Eine Fensterbank weniger

Author: Andreas | Filed under: Umbau-Blog
Heute war mal wieder alles etwas hektisch. Eigentlich wollte der Maurer kommen und den Ausschnitt für das Fenster wie besprochen größer machen. Da ich aber nicht da war, hat er den Termin auf morgen verschoben, damit ich mit gucken kann. Daraufhin hab ich dem Fensterbauer bescheid gesagt damit er noch am Freitag das Fenster einbaut. So hab ich zum Wochenende zumindest dieses Loch geschlossen.
Abends haben wir dann die Verkabelung im Wohnzimmer fertiggestellt. Auf der ehemals stromlosen Wand ist nun auch wieder Saft.
Paralell dazu war noch der Putzer da und hat sich das Ausmaß der Arbeiten angeguckt. Jetzt müssen wir uns nur noch für einen Putz entscheiden. Es wird aber wohl ein Gipsputz, da ein Zementputz auf den Wänden nicht hält.
Zum Abschluss des Abends hab ich dann noch die Fensterbank in Pauls Zimmer entfernt, damit die Fensterbauer eine Montageschiene darunter anbringen können und dann eine Alu-Fensterbank daran befestigt werden kann. Ich hoffe, dass dann damit die Feuchtigkeit dort bleibt, wo sie hingehört.
Zum krönenden Abschluss des Abends hatten Meike und ich unseren ersten Umbau-Streit. Ich hatte zwischenzeitlich einen Zeitplan aufgestellt und festgestellt dass es sehr knapp ist u.a. weil uns der Heizungsbauer erst recht spät zur Verfügung steht und Meike konnte meine Porbleme nicht richtig nachvollziehen. Aber auch dieser Sturm hat sich noch geklärt.
Jetzt hoffe ich nur, dass die Handwerker auch zu den geplanten Terminen kommen, damit wir unseren recht knappen Zeitplan halten können.
23 Jan 2007

Manchmal geht alles schief

Author: Andreas | Filed under: Umbau-Blog
Heute war einer dieser Tage, wo man lieber im Bett geblieben wäre. Eigentlich sollte am Nachmittag das Fenster im Badezimmer in den neuen Mauerausschnitt eingebaut werden, aber die Fensterbauer sind bei dem Versuch gleich mal auf ein unüberwindbares Problem gestoßen. Das Loch hatte die falsche Höhe. Damit auch noch die Fensterbank hineinpasst, müssen oben und unten noch ein Stein aus dem Klinker genommen werden und die Wand dahinter um 2cm tiefer gemeißelt werden.
OK, ein zu großes Loch wäre wahrscheinlich schlimmer gewesen, dennoch hat es mich geärgert, weil der Bau damit immer noch offen ist und das wo es mittlerweile unter null Grad sind.
Die Fensterbank in Pauls zukünftigem Zimmer ist eine Katastrophe. Das haben mir nun auch die Fensterbauer bestätigt. Sie hätte sowas noch nie gesehen. Die Fensterbank läuft von draußen komplett unter dem Fenster durch bis drinnen. Man erhält somit eine super Kältebrücke. Sie muss somit dringend ausgetauscht werden. Wir werden Sie wohl morgen rausholen und dann durch ein Alublech ersetzten. Um die defekte Mechanik im Fenster wird sich der Fensterbauer dann auch kümmern. Wenigstens eine positive Nachricht an diesem Tag.

Da die Fensterbauer nicht mehr machen konnten sind sie dann auch gleich wieder abgezogen und ich hab eilig mit dem Maurer telefoniert der dann abends noch da war. Morgen soll wahrscheinlich schon das Loch vergrößert werden und ein 6x4er Metallwinkel noch unter den Klinker geschoben werden. Den hab ich dann noch eilig besorgt bzw. dafür telefoniert und mein Vater hat Ihn glücklicherweise noch abholen können.

Abends haben wir dann noch die Elektrik im Wohnzimmer geändert. Dabei mussten dann auch die Steckdosen auf der Wohnzimmerwand mal wieder aktiviert werden, die seit Jahren angeblich kaputt waren. Dummerweise war die Dose für die Unterverteilung oberhalb der abgehängten Decke. Das war zwar nicht so schlimm, aber an der Stelle wo die Dose dann am Ende platziert war, liefen 3 Dachlatten für die Deckenkonstruktion aneinander und so war es eine riesige Arbeit die Dose zu überprüfen. Leider brachte auch die langwierige Operation an der Dose keinen größeren Erfolg beim Strom auf der Wand. So blieb uns nichts anderes über als ein neues Kabel zu ziehen und eine neue Abzweigdose unterhalb der Decke zu setzen. Noch eine Wand die neu tapeziert werden muss...

Gegen 21.00 Uhr war ich dann noch bei meinen Eltern das Winkeleisen abholen und die weiteren Schritte planen. Als ich um 22.30 Uhr wieder auf dem Bau war, hab ich dann noch die Maße für das Treppengeländer genommen und per Telefon an meinen Vater durchgegeben. Er kümmert sich zum Glück um die Besorgungen.

Außerdem haben wir uns dazu entschieden, den Deckenaufbau im Bad nun doch mit Fermacell zu machen. Wir erhalten dadurch zwar eine Kante ins Bad, aber die wird wohl "nur" 1,5 cm betragen. Das kann ich grade noch verschmerzen und wird uns wohl eine menge Arbeite beim Fliesenlegen sparen. Der Aufbau wird nun wohl 22mm Spanplatte, 20mm Fermacell, 10mm Fliesen = ca. 55mm Aufbau. Der alte Aufbau war: 22mm Lattung, 10mm Spanplatte, 10mm Teppich = 42mm Aufbau. Ich hoffe nur, dass das dann auch alles so klappt.
19 Jan 2007

Dort ein Loch, hier eine Mauer, da ein Problemchen...

Author: Andreas | Filed under: Umbau-Blog
Heute ist auf der Baustelle wieder einiges passiert. Der schwere Sturm hat uns zum Glück verschont, bzw. unsere Folie hat gehalten. Nicht so gut ist es den Tannen in der Nachbarschaft ergangen. Hinter unserer jetzigen Wohnung sind gleich 5 Tannen umgekippt und bei unserer Zukünftigen Nachbarin haben die Tannen nur knapp den Anbau verfehlt.

Die Maurer haben heute den Mauerausschnitt fertiggestellt und nun kann das Fenster eingebaut werden. Der Durchgang im Flur ist nun endlich breiter und das zukünftige Badezimmer ist nun von Pauls zukünftigen Zimmer durch eine Mauer getrennt. Es geht voran.

Sorgen macht mir noch das undichte Fenster in Pauls Zimmer, da die Fensterbank bis drinnen unter das Fenster läuft. Und bei den Stemmarbeiten ist die Fensterbank der Küche durchlöchert worden. Aber das bekommen wir auch noch in den Griff. Nur der Staub und Dreck geht mir langsam aber sicher auf den Wecker. Zum Glück ist ein Ende der Abbrucharbeiten in Sicht.
16 Jan 2007

Danke MSI!

Author: Andreas | Filed under: Hard- & Software
MSI - innovation with style


...aber ohne Support!

Ich hab mir vor ein paar Tagen das MSI K8N Neo FSR V2.0 (7030) Rev 3.0 gekauft um mein System mal halbwegs auf den aktuellen Stand zu heben. Der Rechner wird eigentlich nur zum Arbeiten gebraucht und daher wollte ich meine alte AGP Karte behalten. Leider gingen die Probleme schon beim ersten Booten des sauber zusammengebauten Systems los. Ich hatte erstmal überhaupt keine Funktion. Der MSI Support hat bisher nicht auf meine ausführliche Anfrage reagiert. Das Ticket wurde dann am 02.01.07 durch ein weiteres mit einem neuen Problem ergänzt, und schließlich hab ich noch eine Support-Anfrage aufgemacht

1. Problem: Das Board bootet aber der Bildschirm bleibt leer. Fehlermeldung Piepen 1x Lang, 2x kurz. Da es im Handbuch keine Fehlerton beschreibung gibt und der Support nicht in den Quark kommt hab ich dann mal selber lang und breit versucht. Erfolg. Es war der Hauptspeicher. 1GB DDR-400 RAM den das Board nicht verträgt. Der Speicher lief jedoch in einem 2. System beim anschließenden Test tadellos. Also hab ich mal auf's Bios getippt und nachdem ich alten RAM eingebaut hatte konnte ich auch fast schon was installieren.

2. Problem: Bluescreen beim installieren. Ich bin fast verrückt geworden. Nach 2h bin ich dann nochmal ins BIOS obwohl die der Bluescreen auf Fehler mit der Festplatte verwies. Es war schließlich die fehlende Aktivierung für den USB-Maus-Support der die Windows installation ins Nirvana jagte.
Nachdem auch dies erledigt war wollte ich dann endlich das Bios updaten um evtl. mit einer aktuellen Version den 1GB Riegel nutzen zu können. Also schnell LiveUpdate3 drauf und los.


3. Problem: Bios installiert mit dem Windows-Tool -> Fehlermeldung -> 2. Versuch -> Fehlermeldung also reboot und die voher erstellte Sicherungsdiskette rein. Klappte auch soweit nur das da nicht das alte Bios drauf ist sondern das was geflasht werden soll. Im DOS Modus klappt das Flashen dann tadellos nur dass nun ein Platinum Bios auf dem BOARD ist und nix mehr geht. Nach dem Bootscreen ist Ende.

Ich muß sagen, dass ich bisher einen bessere Meinung von MSI hatte, aber bei dem Mist und den fehlenden Infos im LiveUpdate bin ich nunmehr ziemlich sauer. Es kann doch nicht sein, dass ein Hersteller ein Update anbietet und dann den Support verweigert, sobald das ganze nicht funktioniert.

Mittlerweilen hab ich auch noch eine Meldung an Alternate als verkäufer abgesetzt, aber der Erfolg ist bisher genauso ernüchternd wie die diversen Anfragen an MSI. Lediglich das MSI Forum hat sich bisher bemüht. Dort hab ich auch herausgefunden das ich leider nicht der einzige bin, der in diese nette Falle von MSI getappt ist... Für mich war das definitiv das letzte MSI-Board!
tweetbackcheck