RSS
04 Mär 2011

Kinderzimmer Paul - Umbau-Reloaded

Author: Andreas | Filed under: Umbau-Blog
Nachdem man im Flur ja schon sehen konnte, was wir alles gemacht haben, widme ich mich heute dem Kinderzimmer von Paul.

Vom Urzustand...



...über die Umbauschritte...

     
 

...bis zum endgültigen Kinderzimmer

21 Feb 2011

Der Flur - Umbau-Reloaded

Author: Andreas | Filed under: Umbau-Blog
Wie Ihr sicher festgestellt habt, hab ich mit dem Mai-Beitrag vom Umbau meine Berichterstattung abgebrochen.
Das lag daran, dass ich auf der Baustelle so eingebunden war und ich somit Abends keine Zeit und Lust mehr hatte alles zu dokumentieren.
Auf vielfachen Wunsch hab ich nun mal einige Bilder zusammengetragen. Ich denke man erkennt ganz gut was ich statt bloggen so getrieben habe. Natürlich war ich nicht alleine, es waren unzählige Helfer und besonders mein Papa hat geholfen. Aber das Endergebnis kann sich sehen lassen, aber seht selbst:

Heute zeig ich euch mal den Flur in der Entstehungsphase. Vom Ursprungszustand...


...über die Umbauschritte...



...bis heute



01 Jul 2010

Umbau Reloaded - Nachtrag von Mai

Author: Andreas | Filed under: Umbau-Blog
Auch im Mai gab es auf der Baustelle natürlich keinen Stillstand. Im Hinterhaus wurden die restlichen Innenwände neue gesetzt und diverse Stürze für Fenster und Türen gelegt.

"Draußen" wurde dank des nun endlich guten Wetters mit den Arbeiten am Wintergarten und der neuen Garage begonnen.

Und dann kam noch ein viel zu großer Betonmischer irgendwie auf den Hof der dann dank seiner Größe mit einem Kranwagen entladen werden mußte.

Auch wenn diese Bilder nicht wirklich viel neues Zeigen, gab es doch einige Baufortschritte, weil nun an den meisten Stellen endlich ein Ende gekommen oder zumindest abzusehen ist.
28 Jun 2010

Umbau Reloaded - Nachtrag von April

Author: Andreas | Filed under: Umbau-Blog
Wie Ihr gemerkt habt, war es in den letzten 2 Monaten sehr ruhig hier was meine Baustelle betrifft. Der Grund lag jedoch nicht darin, dass nichts passiert ist, sondern dass ich ständig dort war und keine Zeit hatte zu schreiben.
Also, was ist passiert?
Anfang April wurde erstmal der ganze Schutt abgeholt. Und das war eine Menge, aber längst nicht das Ende. Ohne dem weiteren vorweg greifen zu wollen, es war nicht der letzte Schutt den wir abholen haben lassen und es sah fast bei jeder Fuhre ähnlich aus.

Nachdem im Hinterhaus eigentlich nichts mehr außer den Außenwänden stand, wurde angefangen die Mauern neu aufzubauen.

Zuerst sind wir mit dem Badezimmer und dem Gäste-WC angefangen. Eigentlich war geplant das es damit schon fast erledigt wäre. Nur noch die restlichen Mauern auf die neue Höhe hochmauern und fertig. Aber nachdem wir uns die Innenwände vor den Außenmauern angesehen hatten, kam schnell der Entschluss diese auch neu zu setzen und ordentlich zu dämmen. Also wurden alle Innenwände im Hinterhaus entfernt und neu gemauert.

Zwischenzeitlich haben wir aber auf der Baustelle noch besuch vom Osterhasen gehabt. Sehr zur Freude von Paul und Hannes die bei dem verregneten Ostersonntag nicht im nassen Garten suchen mußten.

Die Baustelle war zwar zeitweise weniger als ein Rohbau, aber wir waren uns sicher auf dem richtigen Weg zu sein. Getrau dem Moto: "Wenn man einmal die Chance hat etwas von Grund auf zu sanieren, sollte man das auch machen!"
Somit war der April schnell durch und wir starteten in den nächsten Monat...
26 Mär 2010

Umbau Reloaded - Jetzt staubt's richtig

Author: Andreas | Filed under: Umbau-Blog
Nachdem ich in dieser Woche erstmal zusammen mit der ganzen Familie mit Magen-Darm flach gelegen habe, ist paralell auf der Baustelle richtig viel passiert. Da die Abbrucharbeiten im Vorderhaus abgeschlossen sind, konnten in dieser Woche die Maurer anfangen die neuen Wände und Stützen für die Stahlträger zu Mauern. So hat die Küche, ein Kinderzimmer und der Flur neue Mauern bekommen.



Gleichzeitig haben die Abbrucharbeiten im Hinterhaus begonnen. Nachdem die Heizung demontiert worden ist stand gestern dann ein Bagger im Wohnzimmer, Küche, Bad. Jetzt staubt es richtig. Die alte Beton-Zwischendecke mußte raus. Meine Mutter hat alles schön dokumentiert...







Zeitgleich wurde das Bauprovisorium für die Elektrik erstellt und auf dem Hof entsteht ein riesiger Berg aus Stahl, Beton und Holz.



Die groben Abbrucharbieten sind damit nun abgeschlossen, allerdings haben wir uns entschieden innen noch ein paar Wände neu zu setzen. Wenn dann machen wir es richtig...
Meine Mutter hatte zwar zeitweise nach eigener Aussage Angst, dass Sie gleich im Keller sitzt, aber es ist alles gut gegangen. Damit dürfte wohl der kritischste Teil erstmal abgeschlossen sein, hoffentlich...

23 Jan 2007

Manchmal geht alles schief

Author: Andreas | Filed under: Umbau-Blog
Heute war einer dieser Tage, wo man lieber im Bett geblieben wäre. Eigentlich sollte am Nachmittag das Fenster im Badezimmer in den neuen Mauerausschnitt eingebaut werden, aber die Fensterbauer sind bei dem Versuch gleich mal auf ein unüberwindbares Problem gestoßen. Das Loch hatte die falsche Höhe. Damit auch noch die Fensterbank hineinpasst, müssen oben und unten noch ein Stein aus dem Klinker genommen werden und die Wand dahinter um 2cm tiefer gemeißelt werden.
OK, ein zu großes Loch wäre wahrscheinlich schlimmer gewesen, dennoch hat es mich geärgert, weil der Bau damit immer noch offen ist und das wo es mittlerweile unter null Grad sind.
Die Fensterbank in Pauls zukünftigem Zimmer ist eine Katastrophe. Das haben mir nun auch die Fensterbauer bestätigt. Sie hätte sowas noch nie gesehen. Die Fensterbank läuft von draußen komplett unter dem Fenster durch bis drinnen. Man erhält somit eine super Kältebrücke. Sie muss somit dringend ausgetauscht werden. Wir werden Sie wohl morgen rausholen und dann durch ein Alublech ersetzten. Um die defekte Mechanik im Fenster wird sich der Fensterbauer dann auch kümmern. Wenigstens eine positive Nachricht an diesem Tag.

Da die Fensterbauer nicht mehr machen konnten sind sie dann auch gleich wieder abgezogen und ich hab eilig mit dem Maurer telefoniert der dann abends noch da war. Morgen soll wahrscheinlich schon das Loch vergrößert werden und ein 6x4er Metallwinkel noch unter den Klinker geschoben werden. Den hab ich dann noch eilig besorgt bzw. dafür telefoniert und mein Vater hat Ihn glücklicherweise noch abholen können.

Abends haben wir dann noch die Elektrik im Wohnzimmer geändert. Dabei mussten dann auch die Steckdosen auf der Wohnzimmerwand mal wieder aktiviert werden, die seit Jahren angeblich kaputt waren. Dummerweise war die Dose für die Unterverteilung oberhalb der abgehängten Decke. Das war zwar nicht so schlimm, aber an der Stelle wo die Dose dann am Ende platziert war, liefen 3 Dachlatten für die Deckenkonstruktion aneinander und so war es eine riesige Arbeit die Dose zu überprüfen. Leider brachte auch die langwierige Operation an der Dose keinen größeren Erfolg beim Strom auf der Wand. So blieb uns nichts anderes über als ein neues Kabel zu ziehen und eine neue Abzweigdose unterhalb der Decke zu setzen. Noch eine Wand die neu tapeziert werden muss...

Gegen 21.00 Uhr war ich dann noch bei meinen Eltern das Winkeleisen abholen und die weiteren Schritte planen. Als ich um 22.30 Uhr wieder auf dem Bau war, hab ich dann noch die Maße für das Treppengeländer genommen und per Telefon an meinen Vater durchgegeben. Er kümmert sich zum Glück um die Besorgungen.

Außerdem haben wir uns dazu entschieden, den Deckenaufbau im Bad nun doch mit Fermacell zu machen. Wir erhalten dadurch zwar eine Kante ins Bad, aber die wird wohl "nur" 1,5 cm betragen. Das kann ich grade noch verschmerzen und wird uns wohl eine menge Arbeite beim Fliesenlegen sparen. Der Aufbau wird nun wohl 22mm Spanplatte, 20mm Fermacell, 10mm Fliesen = ca. 55mm Aufbau. Der alte Aufbau war: 22mm Lattung, 10mm Spanplatte, 10mm Teppich = 42mm Aufbau. Ich hoffe nur, dass das dann auch alles so klappt.
19 Jan 2007

Dort ein Loch, hier eine Mauer, da ein Problemchen...

Author: Andreas | Filed under: Umbau-Blog
Heute ist auf der Baustelle wieder einiges passiert. Der schwere Sturm hat uns zum Glück verschont, bzw. unsere Folie hat gehalten. Nicht so gut ist es den Tannen in der Nachbarschaft ergangen. Hinter unserer jetzigen Wohnung sind gleich 5 Tannen umgekippt und bei unserer Zukünftigen Nachbarin haben die Tannen nur knapp den Anbau verfehlt.

Die Maurer haben heute den Mauerausschnitt fertiggestellt und nun kann das Fenster eingebaut werden. Der Durchgang im Flur ist nun endlich breiter und das zukünftige Badezimmer ist nun von Pauls zukünftigen Zimmer durch eine Mauer getrennt. Es geht voran.

Sorgen macht mir noch das undichte Fenster in Pauls Zimmer, da die Fensterbank bis drinnen unter das Fenster läuft. Und bei den Stemmarbeiten ist die Fensterbank der Küche durchlöchert worden. Aber das bekommen wir auch noch in den Griff. Nur der Staub und Dreck geht mir langsam aber sicher auf den Wecker. Zum Glück ist ein Ende der Abbrucharbeiten in Sicht.
18 Jan 2007

Sturm

Author: Andreas | Filed under: Umbau-Blog
Nachdem heute morgen der Maurer nicht gekommen ist, weil eine Unwetterwarnung für ganz Deutschland und somit auch für den Niederrhein ausgegeben wurde, hatte ich schon schlimme Befürchtungen. Leider mußte ich den ganzen Tag arbeiten und der Wind steigerte sich immer weiter. Ich machte mir ein wenig sorgen, ob die Plane im neuen Fensterloch hält. Wir hatte gestern eilig noch ein LKW-Plane mit Dachlatten in das Mauerloch geschraubt, indem wir direkt in den Klinker gedübelt haben und die Plane dann samt der Dachlatten festgeschraubt haben. Das sollte eigentlich ziemlich gut halten, aber bei Wind mit über 120km/h mache ich mir doch etwas sorgen.
Während dessen hat die Containerfirma den Container getauscht. Da mein toller Nachbar aber trotz netter Nachfrage meiner Frau sich nicht in der Lage sah, sein Auto 2m zur Seite zu stellen, steht der Container nun mittig in der Einfahrt. Naja, es gibt schlimmeres und man sieht sich ja auch immer 2x.
Bisher hält die Folie im Fenster, aber wir hatte dennoch einen ersten Sturmschaden zu beklagen. Die alte Glastür aus dem Badezimmer im 1. Stock ist in der Einfahrt umgefallen und hat dabei einen Glasbruch erlitten. Es hätte schlimmer kommen können.
Ich hoffe ich kann das ganze morgen früh immer noch so entspannt sehen.
17 Jan 2007

Arbeitsreicher Mittwoch

Author: Andreas | Filed under: Umbau-Blog
Heute war ein ziemlich langer und arbeitsreicher Mittwoch. Zum Glück hatte ich vorsorglich Frei genommen. Nachdem gestern mein Vater den ganzen Mittag am Kamin gearbeitet hat und der Container nun zu 3/4 voll ist, hat sich heute der Maurer angekündigt um den Mauerausschnitt für das Fenster im Bad zu schneiden.
Also 7.00 Uhr aufstehen, zu meinem Schwiegervater fahren und plane besorgen. Dann am Neubau die Autos tauschen, weil ich einen Wagen mit Anhängerkuplung brauche. Zum Glück habe ich meine Schwiegermutter vor 2 Jahren davon überzeugt, dass man einen Geländewagen nicht ohne diese kauft. Mein Audi steht mal wieder in der Werkstatt, weil er im ersten Gang beim Anfahren ruckt.
Also Kuplung am ML montieren und den Hänger abholen. Um 9.00 Uhr kommt dann der Bauunternehmer und ich hab es grade noch geschafft die Planen in den räumen anzubringen um den Staub im Zaum zu halten.
Meike kann mir heute leider nicht helfen, weil Paul eine Lungenentzündung hat und die ganze Aufmerksamkeit benötigt. Die Nächte sind derzeit ganz schön kurz und ich bin sehr dankbar, dass Sie die Nachtschicht übernimmt. Dafür sind meine Tage auf dem Bau auch ziemlich lang.
Nachdem ich für den Maurer erstmal Material besorgt habe, ist bei meiner Rückkehr schon der Klinker geschnitten und zur Überraschung aller ist es kein Hohl-Klinker sondern massive Steine, was die Arbeiten nicht unbedingt beschleunigt.
Bis zum Mittag hat das Loch schon eine brauchbare Größe und man kann schon sehen, wo es hingehen soll. Leider stellt sich auch heraus, dass die Wand so dick ist, dass der grade besorgte Sturz zu schmal ist. Also nochmal los. Bei der Gelegenheit nochmal Gewebeplane holen um das Loch wetterfest zu verpacken. Als ich wiederkomme ist nur noch Zeit um das Loch mit der Plane zu schließen, dann machen die Maurer Feierabend.
Für mich Halbzeit.
Kurze Zeit später fängt es an zu regnen und ich muß den Bruch aus dem Fensterloch noch in den Container schaffen. Der ist dann kurz darauf endgültig voll und Meike schafft es noch zu erreichen, dass er morgen direkt abgeholt und geleert wird.
Der Elektriker verkabelt heute dann noch die Küche bis 20.00 Uhr und nachdem auch er weg ist, hab ich endlich Zeit noch zu meinen Eltern zu fahren.
Mittag-/Abendessen gibt es dann schließlich um 21.00 Uhr. Jetzt will ich nur noch eins: Duschen und Bett...
13 Jan 2007

Die Mauer muß weg

Author: Andreas | Filed under: Umbau-Blog
Der Platz wo mal ein Badezimmer warNachdem ich heute Verstärkung von unseren Vätern erhalten habe, haben wir heute morgen flux das Gerüst aufgebaut und sind dann angefangen das Loch in die Badezimmerwand im 1. Stock zu stemmen. Bis 18.00 Uhr war das zum Glück erledigt und der Container zur Hälfte mit Fliesen und Steinen voll.
tweetbackcheck