RSS
20 Mai 2010

Neue Einfahrt und 7t Splitt

Author: Andreas | Filed under: Umbau-Blog
Während auf der neue Baustelle einiges passiert, hab ich mir in meinem Urlaub auch mal Zeit für unsere jetzige Heimat genommen. Seit einiger Zeit stand noch die Einfahrt auf meiner Liste und langsam aber sicher ging mir das Unkraut tierisch auf die nerven. Also hab ich mich entschlossen das nun anzugehen. Zuerst hab ich mit meinem Bruder die ganze Einfahrt um 10cm tiefer gelegt, wobei das Wegfahren der Erde die nervigste Arbeit war, weil unser Anhänger so klein war. Danach hab ich die Unkraut-Folie die seit einem Jahr in der Garage liegt ausgelegt. Eigentlich sollte der Splitt für die Einfahrt mittags um 2 kommen, aber es kam anders. Um 17.00 Uhr kam der Fahrer und kippte mir die 7t Splitt vor die Einfahrt. Zum Glück hat mein Schwiegervater bei 25°C mit angepackt und wir hatten in 2h das ganze in der 20m langen Einfahrt verteilt. Das Ergebnis kann sich nun wirklich sehen lassen und dank Folie hat das Unkraut nun keine Chance mehr! Jetzt sind fast alle Punkte auf der alten ToDo abgearbeitet. Nur der Garten hat noch einen Punkt aber den mache ich auch noch weg...
28 Sep 2008

Neues Dach für den Carport

Author: Andreas | Filed under: Umbau-Blog
Nachdem der Sommer nun fast vorbei ist, haben wir nun endlich die Zeit und das Material zusammen um den Carport der im März weg geflogen ist zu reparieren.

Mein Schwiegervater hat dankenswerterweise in den letzten Wochen alle Holzbalken gestrichen, so dass der Carport nun passend zu den Fenstern im schicken grün erscheint. Außerdem war die alten Imprägnierung vollkommen abgewaschen vom Regen und der Witterung, so dass es die perfekte Gelegenheit war hier gleich was zu machen.

Um nicht beim nächsten Sturm das gleich Problem zu haben, haben wir uns dazu entschieden statt der Trapezplatten nun Doppelstegplatten auf einem speziellen und verschraubten Alurahmen zu nutzen.

Als Platten kamen Makrolon Platten mit Wabenkern zum Einsatz. Diese sind zwar nicht ganz so durchsichtig, dafür aber extrem stabil und haltbar gegen Hagel und andere Witterungseinflüsse. So hoffen wir, dass wir mit dem neuen Dach nun einige Jahre ruhe haben.

Bevor wir Angefangen sind die Alu-Schienen mit Edelstahlschrauben auf die Balken zu verschrauben, wurden die etwas in die Jahre gekommen Enden eingekürzt und das Garagendach im Bereich der Überlappung schonmal neu verklebt. So kann der Rest des Garagendaches noch vor dem Winter problemlos neu verklebt werden, ohne dass man Probleme mit dem Dachüberstand des Carport zum Garagendach bekommt.
Das System der Aluschienen ist sehr stabil und sehr einfach zu montieren. Es besteht aus einer Schiene als Grundträger die auf die Balken verschraubt wird. Dann wird die Platte angepast und aufgelegt.

Mittels Klippsen die in die Schiene eingeschlagen werden wird die Basis für die Verbindung mit der Deckschiene erstellt. In die Deckschiene werden Gummis zu Abdichtung von Oben eingezogen und dann das ganze Paket einfach auf die Grundschiene mit den Klipps gedrückt. Durch die Haken am Verbindungsstück hält die Verbindung bombenfest und durch die Gummidichtungen wird das "Sandwich" extrem stabil und sicher. Wenn man die Schiene wieder öffnen will wird man wahrscheinlich eher die massive Alu-Schiene verbiegen, als dass die Halterung nachgibt.
Alles in allem ein super System.

Nachdem wir 2 Tage mit mehreren Leute damit zugebracht haben die Platten anzupassen und zu montieren, hab ich schlussendlich noch die neue Dachrinne montiert.
Nun fehlen noch einige Tropfbleche die in den nächsten Tagen noch montiert werden.
Nun haben wir wieder einen Carport und eine ordentliches Terassendach und es sieht wirklich gut aus.
tweetbackcheck