RSS
01 Jun 2009

Peilen und gehen am Kupfernen Knopf

Author: Andreas | Filed under: LifeBlog
Seit dem Ausbildungswochenende der DLRG in der Eifel hab ich ein neues Hobby entdeckt: "Geocaching". Was das ist? Einfach gesagt die Art wie mich meine Eltern zum Sonntagsspaziergang bekommen hätten, hätte es damals schon GPS gegeben ;-)
Oder anders ausgedrückt, man sucht einen "Schatz" - den Cache - mit Hilfe eines Hand-GPS und ein paar Koordinaten irgendwo im Wald oder sonst wo.

Was mich sehr erstaunt hat, nachdem ich mich mal ein bisschen mit dem Thema beschäftigt habe ist, wieviele Caches es in Kleve und Umgebung gibt. Und so lag es nicht fern gleich mal mein altes Garmin, das ich ursprünglich mal fürs Motorrad gekauft hatte, dafür zu verwenden und den Feiertagsspaziergang den wir mit Paul und Pikko gemacht haben als Testlauf zu nutzen.
Hierzu hab ich mir einen einfachen Cache rausgesucht der zufällig ebenfalls am Kupfernen Knopf liegt. Da Paul aus irgendeinem Grund diesen Ort liebt war er Feuer und Flamme mit Pikko - auf Urlaub von meinen Eltern - und Papa und Mama zum Kupfernen Knopf zu laufen.
Nach ein bisschen Tüfteln hat es dann schließlich sogar mit dem Cache geklappt und ich hab den Schatz gehoben. Paul hat bei der Suche sogar vollen Einsatz geleistet und ist halb in einem Blätterhaufen versunken.
Nun muss ich wohl bald einen Selbsthilfegruppe aufsuchen denn Nachmittags hab ich beim Spaziergang mit Pikko gleich den nächsten Cache in Bedburg-Hau bei meinen Schwiegereltern gehoben...

0 Trackbacks

Trackback-URL für diesen Eintrag

  1. Keine Trackbacks

0 Kommentare

  1. Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Twitter, Identica, MyBlogLog, Favatar, Pavatar, Identicon/Ycon Autoren-Bilder werden unterstützt.

tweetbackcheck