RSS
07 Feb 2007

Die Unsitte der Disclaimer in Emails

Author: Andreas | Filed under: LifeBlog
Es ist soweit. Heute wurde ich per Email darauf aufmerksam gemacht, dass sich unserer allgemeine Geschäftssignatur in Emails geändert hat und wir ab sofort die neue Fußzeile in Emails nutzen müssen. Wer jetzt an die jüngste Rechtsprechung zum Thema Email und Geschäftspost denkt, liegt leider daneben.
Bei uns geht es lediglich um eine Unsitte die nun auch unser technisches Haus getroffen hat und uns bei unseren Partner wahrscheinlich eher lächerlich macht als den gewünschten Effekt zu erzeugen. Ab sofort hat nämlich die einheitliche Mailsignatur eine Disclaimer angehängt, der angeblich den "Ausschluss der Rechtsverbindlichkeit" sicherstellen soll. Das Thema der Email-Disclaimer ist zum Glück schon sehr ausführlich rechtlich durchleuchtet. Wer dennoch unbedingt nicht darauf verzichten will, der findet unter www.angstklausel.de eine sehr schöne Zusammenstellung warum man es tun kann, warum nicht und was es alles an absurden Auswüchsen es gibt.

0 Trackbacks

Trackback-URL für diesen Eintrag

  1. Keine Trackbacks

0 Kommentare

  1. Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Twitter, Identica, MyBlogLog, Favatar, Pavatar, Identicon/Ycon Autoren-Bilder werden unterstützt.

tweetbackcheck