RSS
24 Jan 2007

Eine Fensterbank weniger

Author: Andreas | Filed under: Umbau-Blog
Heute war mal wieder alles etwas hektisch. Eigentlich wollte der Maurer kommen und den Ausschnitt für das Fenster wie besprochen größer machen. Da ich aber nicht da war, hat er den Termin auf morgen verschoben, damit ich mit gucken kann. Daraufhin hab ich dem Fensterbauer bescheid gesagt damit er noch am Freitag das Fenster einbaut. So hab ich zum Wochenende zumindest dieses Loch geschlossen.
Abends haben wir dann die Verkabelung im Wohnzimmer fertiggestellt. Auf der ehemals stromlosen Wand ist nun auch wieder Saft.
Paralell dazu war noch der Putzer da und hat sich das Ausmaß der Arbeiten angeguckt. Jetzt müssen wir uns nur noch für einen Putz entscheiden. Es wird aber wohl ein Gipsputz, da ein Zementputz auf den Wänden nicht hält.
Zum Abschluss des Abends hab ich dann noch die Fensterbank in Pauls Zimmer entfernt, damit die Fensterbauer eine Montageschiene darunter anbringen können und dann eine Alu-Fensterbank daran befestigt werden kann. Ich hoffe, dass dann damit die Feuchtigkeit dort bleibt, wo sie hingehört.
Zum krönenden Abschluss des Abends hatten Meike und ich unseren ersten Umbau-Streit. Ich hatte zwischenzeitlich einen Zeitplan aufgestellt und festgestellt dass es sehr knapp ist u.a. weil uns der Heizungsbauer erst recht spät zur Verfügung steht und Meike konnte meine Porbleme nicht richtig nachvollziehen. Aber auch dieser Sturm hat sich noch geklärt.
Jetzt hoffe ich nur, dass die Handwerker auch zu den geplanten Terminen kommen, damit wir unseren recht knappen Zeitplan halten können.

0 Trackbacks

Trackback-URL für diesen Eintrag

  1. Keine Trackbacks

0 Kommentare

  1. Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Twitter, Identica, MyBlogLog, Favatar, Pavatar, Identicon/Ycon Autoren-Bilder werden unterstützt.

tweetbackcheck